FANDOM


Die Alten oder die Älteren sind die ältesten bekannten Geschöpfe, die auf diese Welt gelebt haben. Soweit bekannt sind sie ausgestorben oder zu Götter geworden. Es wird gesagt, dass sie violettes Augenlicht und weiße Haare besitzen, zudem ein großes Talent für Magie.

Sie waren lange vor den Menschen, Elfen, Dunkelelfen und selbst vor den Titanen da. Sie haben alle die Gabe sich in etwas anderes zu verwandeln. Ob einen Drachen oder eine großen weißen Wolf spielt keine Rolle. So können sie sein was sie wollen.

Ihre Macht und Verständnis in der Magie, ist nicht zu überbieten. Niemand kann es mit einem der Alten aufnehmen außer man ist einer der Alten, nicht einmal die die das Erbe der Alten in sich Tragen. Außer wenn sie Schwanger sind, sind sie sehr Verletzbar und angreifbar.

Manchmal finden sich "Teile" der alten in im Blut verschiedener Familien, und diese Teile finden sich dann, wenn sie sich finden und ein Kind entsteht werden diese Kinder (?), noch Mächtiger als ihre Eltern oder die Alten selbst.

Bekannte AlteBearbeiten

  • Gottkaiserin von Xiang: kann sich in einen Drachen verwandeln, weiblich
  • Aleahaenne (Aleya): kann sich in einen großen weißen Werwolf verwandeln.
  • Elsine: Kann sich in einen Drachen verwandeln.
  • Leandra de Girancourt: auch sie kann sich in einen Drachen verwandeln.

Die jenigen, die "das Erbe der Alten" in sich tragenBearbeiten

  • König Rogamon/Kolaron Malorbian: der Nekromantenkaiser, hat auch das Erbe in sich, dies ist der Teil von ihm der uralt ist.
  • Kennard "Askannon": daher besitzt er erschreckende Macht in der Magie.
  • Balthasar: sein Sohn hat über ihn auch das Erbe in sich. Er kommt an Stärke in der Magie an seinem Vater am nähsten heran.
  • Beldis: ist die Tochter von Askannon, doch sie entdeckte nie ihr "Erbe", und die Magie auch nicht.
  • Asela: da sie die Enkeltochter von Askannon ist, hat sie das "Erbe" auch in sich. Daher ist sie auch sehr Stark in der Magie.
  • Serafine: sie hat über ihre beide Eltern, Elsine und Kennard, auch das Erbe in sich. Sie ist jedoch mehr als nur eine der Alten.
  • Farlin: über ihre Mutter Asela und ihren Vater Kolaron Malorbian (König Rogamon) hat sie auch das Erbe in sich.
  • Lyrienn: die Tochter von Havald und Leandra, hat über ihre Mutter ebenfalls das Erbe in sich. Sie ist die Tochter eines der Alten und die eines Gottes (Omagor/der Wanderer), das heißt ihre Macht würde sogar die von Serafine bei weitem übersteigen.