Fandom

Askir

Askir (Reich)

269Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Askir, auch Altes Reich oder die Sieben Reichen genannt, ist ein föderalistischer Staat aus Aldane, Bessarein, Ibsiss, Ostmark, Rangor, Sertina und der Varlande im Nordwesten des Kontinentes Ser'en'al. Das politische Zentrum ist die Stadt Askir. Alle Reiche zusammen zählen rund 21 Millionen Einwohner.

GeographieBearbeiten

Die sieben Reiche liegen im Nordenwesten des Kontinentes Ser´en´al, westlich des blutigen Landes und südlich der Eislande. Im Norden, südlich der Eislande, befindet sich das Reich Varlande, deren Territorium aus einem großen Tal besteht, das sich zwischen die nördlichen Ausläufer des Norfingebirge quetscht. Dieses Gebirge ist über vier Pässe passierbar und trennt Aldane von den Varlanden. In der nordwestlichen Ecke von Aldane, zu Füßen dieses mächtigen Gebirges am Meer, liegt Askir.

Askir ist auf ehemaligem Aldanerland erbaut. Südlich von Aldane liegt Bessarein. Rangor erstreckt sich wie ein Band von Ost bis fast ganz zur westlichen Küste zwischen Aldane und Bessarein. Zwanzig Meilen trennen das Land vom Meer. Ein Teil der Grenze zwischen Rangor und Bessarein besteht aus einem Fluss und einem Gebirgslauf. Der Fluss heißt Ra´za, der Fluss der Sonne, und das Gebirge wird Kal´tese genannt, die Todesschlucht.

Die Ostreiche liegen im Osten. Von Norden aus sind es Sertina, die Ostmark und Ibsiss, darunter noch ein Teil von Rangor. Wobei die Ostmark wie ein seitlich liegendes Tau oder ein Pilz mit schmalem Dach geformt ist. Die Ostmark ist der Schutz gegen die Barbaren des blutigen Landes.[1]

Askir gründete mehrere Kolonien wie die Südlande und Thalak, jedoch wurden diese selbstständig und bildeten eigene Reiche.

GeschichteBearbeiten

ZusammenschlussBearbeiten

Über die Gründung des alten Reiches ist nicht sehr viel bekannt, jedoch weiß man, dass Askannon, ein Meister der Magie, zuerst die Regentschaft über Aldane übernahm, nachdem er den dortigen König und Nekromant Rogamon im Kampf besiegt hatte. Die Varlande wurden Askir angegliedert, als Askannon den damaligen König der Varländer im Ringen besiegte. Darüber wie es zu diesem Sieg kam, gehen die Meinungen auseinander. Ragnar Hraldirson, ein Varländer, denkt, dass der König Askannon absichtlich gewinnen ließ, weil Askannon ihm ein gutes Angebot unterbreitet hatte. Serafine glaubt jedoch, dass Askannon seine Magie einsetzte um den viel kräftigeren König tatsächlich zu besiegen.

Wie Bessarein dem Reich angegliedert wurde ist nicht bekannt. Ibsiss, Rangor und Sertina führten jedoch Krieg gegen Aldane und wurden von Askannon unterworfen und in das Reich eingegliedert.

Nach Askannons AbdankungBearbeiten

Nachdem Askannon abdankte zerfiel die Förderation. Jedoch zwang der Ewige Herrscher die Länder einen bindenden Vertrag einzugehen. Dieser unterband jeglichen Krieg in und außerhalb der Reiche.

PolitikBearbeiten

MachtverteilungBearbeiten

Askir ist ein Kaiserreich, welches von einer einzelnen Person regiert wird. Jedoch ist dessen Macht durch einem Stände- und Handelsrat sowie enge kaiserliche Gesetze klar begrenzt. Auch die Priesterschaft der Dreieinigkeit besitzt in Askir einen sehr großen Einfluss.

Jedes der sieben Reiche bildeten nach der Abwesenheit von Askannon ein eigenes Politiksystem. Einzig der Kronrat bindet alle Reiche zu einer festen Allianz.

AußenpolitikBearbeiten

Askir ist weitgehend von anderen Zivilisationen abgeschottet und betrachtet alle weitere menschliche Gemeinschaften als Barbaren. Einzig mit Xiang wird eine regelmäßige Handelsbeziehung unterhalten.

Quellen Bearbeiten

  1. Der Kronrat - Kindle (Piper 2011), Pos. 7613

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki