FANDOM


Balthasar ist ein Maestro und eine mächtige Eule des alten Reiches. Unter dem Einfluss von Kolaron Malorbian wurde er zu einem Nekromant, bis Havald ihn davon erlöste und er den Körper von Asela übernimmt.

Er ist der Sohn von Marbetha und Askannon und besaß eine jüngere Schwester Beldis. Mit seiner Frau Lysanne bekam er die Tochter Desina.

GeschichteBearbeiten

Kindheit und Ausbildung zur EuleBearbeiten

Balthasar wird als Sohn der 17-jährige Marbetha und Askannon geboren. Acht Jahre später erhielt er noch eine Schwester Beldis. Mit Neun muss er mit ansehen, wie seine Mutter von einem Mann mit der Rüstung der Nachtfalken ermordet wurde. Der Mörder wurde nie gefunden. Der Kaiser ließ ihn von da an kaum noch aus den Augen und unterichtete ihn in fortgeschrittener Magie zur Selbstverteidigung. Erst als Balthasar den 6. Zirkel erreichte ließ die Sorge des Kaisers nach. Ca. 570 RA[1] wurde er der Primus der Eulen und so der zweit mächtigste Mann im Imperium.

Feltor, Asela, Serafine und JerbilBearbeiten

Er war in Asela verliebt und warb zusammen mit Feltor um ihre Gunst. Der Kaiser sprach aber schließlich ein Machtwort, da Asela Balthasars Nichte war. Balthasar der nicht verstand warum sein Vater sich einmischte nahm es ihm übel und versuchte von da an seinen Vater zu übertreffen.

Zusammen mit Feltor, Asela und Askannon besuchte er Gasalabad und lernte Serafine und Jerbil Konai kennen und wurden Freunde.

Er erforschte auf der Insel Thalak die Nekromatie an den gefangenen Nekromanten und versuchte ein Heilmittel zu finden. Als er schließlich eine Lösung fand und sie testen wollte, wurde Balthasar von Kolaron Malorbian überrascht und besiegt. Von da an war er ein Sklave des Nekromanten. Allerdings wollte dieser vorerst nur beobachten und nahm Balthasar die Erinnerung an den Geschehnissen. Dieser konnte so weiter als Eule arbeiten.

NekromantBearbeiten

Einige Jahre später zwang ihn Kolaron dazu Feltor und Asela zu Kolaron zu bringen und er musste den Nekromanten dabei helfen seine Freunde zu versklaven. Drei Jahre später zog er mit der zweiten Legion in die Südlande um im Auftrag des Kaisers den Knotenpunkt des Weltenstroms zu sichern. Dabei verging er sich an der Hüterin der Barbaren, der Elfin Aelahaenne.

Er ging mit dem Ersten Horn zusammen auf eine Spezialmission und lenkte den Weltenstrom an dem Knoten in den Südlanden um. Gleichzeitig lenkten Feltor und Asela die Knoten in Aldane und im Eulenturm um und schnitten Askir von der Magie ab.

Auf dem Rückweg von der Mission überließ er das Erste Horn einem kalten Tod und führte dann Teile der zweiten Legion nach Thalak.

In den nächsten 700 Jahren arbeitete er weiter als Sklave für Kolaron. Unter anderem war in in Askir und heiratete er Lysanne, die Tochter des Gildenmeisters der Schmiedegilde. Mit ihr bekam er eine Tochter - Desina. Er wurde schließlich abgezogen und Feltor ermordete seine Frau und warf seine Tochter ins Hafenbecken. Anschließend übernahm Feltor die Mission und heiratete die andere Tochter des Gildenmeisters.

HavaldBearbeiten

Als Havald den Weltenstrom auf ihn lenkte verbrannte dieser ihn und Kolaron zog sich aus seinen Geist zurück. Baltasar versuchte im Weltenstrom zu fliehen und fand sich als Geist in Askir wieder. Nachdem Kolarons Angriff auf Askir scheiterte und Feltor starb, passte er Asela ab um das alte Unrecht wieder gut zu machen und den Weltenstrom im Eulenturm wieder zu richten. Allerdings konnte er Kolarons Einfluss auf Asela nicht ganz unterbrechen. Schließlich löste er Aselas Seele von ihrem Körper und übernahm ihn selbst. In der Kammer des Eulenturms angekommen richtete er den Weltenstrom und fand auch seinen eigenen Körper wieder. Dieser konnte allerdings kein Leben mehr halten, also musste er in Aselas Körper weiterleben. Dabei übernahm er jedoch auch ihre Erinnerungen, die Guten, sowohl auch die Schlimmen. Die Schlimmsten jedoch sperrte er von den restlichen Gedanken ab, auf dass er nie dem Wahn verfallen würde.

Magisches Talent: Bearbeiten

Balthasar gilt als der zweitmächtigste Mann im Imperium Askirum, sein überragendes Talent gespart mit seinem Streng Logisch denkenden Geist machten ihm zu einem Meastro dem viel in der Magie aufgefallen ist und der gut darin war mit ihr Umzugehen, Balthasar kommt seinem Vater Askannon was Wissen und Stärke in der Magie anbelangt am nächsten, sogar noch vor Elsine der Kaiserin von Askir (die eine der Alten ist),

Magische Fähigkeiten & Fertigkeiten: Bearbeiten

  • Magische Meisterschaft: Obwohl nur Sieben Zirkel in der Magie bekannt sind, hat Balthasar es mit Beharrlichkeit und Übungswille geschafft in den Neunten Zirkel der Magie zu erreichen.
  • Logisches Denken: Balthasar ist jemand der Sehr Streng Logisch denkt und Handelt. Er will immer erst einen Überblick der Lage bevor er eingreift, oder Handelt.
  • Duelling: Balthasar ist einer der Größten Duellanten der Welt, er konnte es mit Jarl Tivstirk aufnehmen eine der Mächtigsten und Gefährlichsten Nekromanten überhaut. Auch gegen Kolaron Malorbian (in Aselas Körper) konnte Balthasar bestehen fern vom Weltenstrom konnte er/sie mit sehr wenig zu Magie zu Verfügung mit den Nekromantenkaiser mithalten.
  • Non-Verbale Magie: Balthasar ist so mächtig, das er selbst mit nicht ausgesprochenen Zaubern gewaltige Wirkungen erzielen lassen kann.
  • Zauber-Erstellung: Balthasar, entdeckte neue Wege in der Magie, wie man neue Tore berechnen und gestalten konnte (z.B. ein Stehendes Tor), und er entdeckte wie man das Talent zum Seelenreiten wieder von einer Seelen lösen konnte ohne das Opfer zu Töten. Später entdeckte er wie man das Talent zum Seelenreiten auf andere Übertragen konnte.

Besondere Besitztümer: Bearbeiten

  • Primus Robe: Balthasar hatte als "Primus der Eulen" eine ganz besondere "Eulenrobe", sie schützte ihn noch besser vor Feindlichen Magien,
  • Eulenschwert: Balthasar, besahs ein besonderes Eulenschwert, es war Schwarz, mit Silbernen Sternen drauf, und ein Großer Blauer Saphir prangte auf dem Knauf, in vorm einer Träne. Mit diesem Schwert ist es ebenfalls möglich Nekromanten zu erschlagen.

Familie & Freunde: Bearbeiten

  • Vater Kennard Askannon: Balthasar und der Kaiser, hatten ein Schwieriges aber sehr Respektvolles Verhältnis miteinander.
  • Mutter Marbetha: Balthasar liebte seine Mutter abgöttisch, es war ein herber schlag als sie vor seinen Augen ermordet worden war. Balthasar war zu dem Zeitpunkt 9 Jahre alt.
  • Istvan: Balthasar liebt Istvan, er durfte immer auf seinen Schultern Reiten.
  • Eule Asela: Balthasar verliebte sich in seine Nichte Asela (keiner de beiden wusste das sie miteinander Verwandt waren), weshalb Balthasar nicht verstand warum sein Vater dazwischen ging.
  • Eule Feltor: Balthasar, brachten den jungen Feltor im Alter von Elf Jahren nach Askir, und wurde sein Mentor, es entsandt eine Tiefe Freundschaft. Und als Feltor und Asela Heirateten da Traute Balthasar seine Nichte mit seinem Freund. Als Balthasar unter der Kontrolle des Nekromantenkaisers Stand brachte er Feltor mit unter seine Knechtschaft, doch als Feltor Starb um Erlösung fand, da war Feltor seinem ehemaligen Mentor nicht Bösen oder hegte einen Grolle mehr gegen ihn.
  • Serafine Konei: Balthasar, hatte sich in die Generalgouverneurs Tochter Serafine verliebt, (Balthasar und Serafine wussten nicht das sie Halbgeschwister sind) auch da ging sein Vater der Kaiser dazwischen, als Serafine sich mit Jerbril Konei, eingelassen hatte, war es wieder Balthasar der die beiden Trauen durfte (doch kurz vor der Hochzeit stahl sich Balthasar einen Kuss von Serafine), Serafine und Balthasar blieben sehr gute Freunde.
  • Lanzengeneral Jerbril Konei: Balthasar, Respektierte und Schätzte Jerbril, als ehrlichen und ehrenvollen Menschen (nicht umsonst wurde Jerbril Konei auch: die Säulen der Ehre genannt), Balthasar Traute ihn und Serafine.
  • Nekrommantenkaiser Rogamon/Kolaron Malorbian: Balthasar, brachte den Gerissen und Perversen Nekromanten Kolaron Malorbian in die Strafkolonie Kolariste, dort Entdeckte Balthasar wie man Mittels der Magie, das Talent zum Seelenreiten entfernen kann ohne, die Opfer zu Töten. Als er jedoch Erfolg hatte kamen Erinstor mit Rogamon (der Gefangene Nekromant, war in Furchtbann gebannt), in Korariste an. Erinstor lies die Seele Rogamons frei und gab ihm den Körper von Kolaron Malorbian, und so begann die Rebelion der gefangenen Nekromanten. Die Nachtfalken und Balthasar kämpften wurden aber in die Knie gezwungen, und Versklavt (Rogamon legte ihnen nicht zu Brechende Ketten an, in ihnen Köpfen). Balthasar erinnerte sich an alles konnte aber mit niemanden darüber reden.

QuellenBearbeiten

  1. http://www.piper-fantasy.de/lexikon/zeittafel-askir?page=1