FANDOM


Feltor war eine Eule des alten Reiches Askir, geriet jedoch später unter die Kontrolle von Kolaron Malorbian.

Charakter, Aussehen und Magisches TalentBearbeiten

CharakterBearbeiten

Es ist nicht viel von Feltors Charakter bekannt, außer dass er Asela wahrhaftig geliebt hatte. Er war ein Ehrenmann.

Unter der Kontrolle von Malorbian beneidete und verfluchte er Baltasar, als er es geschafft hatte sich der Kontrolle des Verfluchten zu entziehen. Danach war er kühl und distanziert. Er bat Desina ihn endlich zu erlösen und bat Santer um Verzeihung.

AussehenBearbeiten

Er war ein großer Mann, mit breiten Schultern. Das Besondere an ihm waren die Augen eines war blau und das Andere braun.

Magisches TalentBearbeiten

Feltor muss sehr geschickt mit der Magie gewesen sein, da er ein "magisches Tor" von Thalak aus zur Gildehalle der Händler von Askir berechnen und öffnen konnte. Weiter konnte Feltor Santer, der von keiner Magie berührt werden kann, mit seiner Magie in die enge treiben und gleichzeitig Desina Paroli bieten.

Laut Kennard Askannon, hatte Feltor den Achten Zirkel erreicht, und war dem Neunten sehr nahe, hätte er im Kampf gegen Desina, Santer und Tarkan nicht gezögert, sie hätten keine Chance gehabt.

GeschichteBearbeiten

Vor dem FallBearbeiten

Feltor war in Asela verliebt und hatte das Glück sie zur Gemahlin zu haben.

Nach dem FallBearbeiten

Nachdem die Eulen Feltor und Asela von Balthasar "verraten" wurden, wurden sie auch Sklaven des Nekromantenkaisers Kolaron Malorbian, so wie zuvor Balthasar und Elsine.

Kennard Askannon traf einmal auf Feltor und besiegte ihn, und erlöste ihn von dem Bann König Rogamon. Doch Feltor wollte wegen Asela wieder zurück in die Knechtschaft.

Irgendwann nach einem Kronrat, tötete Feltor die Königin von Aldane.

Askir: 6 Die Eule von Askir: Bearbeiten

Feltor als Rolkar einen sehr Hohen Mitglieds des Handelsrates, versuchte er das "Imperium Askirum" zu Schwächen. Er unterwarf mit Magie die Königin der Echsen, so das er sie kontrollieren konnte. Er suchte das Große Portal-Tor, das unter der Gildehalle verborgen war. Zusätzlich sollten die Echsen das Gold der Galeere (das Gold war ursprünglich für das Kaiserreich Xiang bestimmt war um sie als Verbündete zu gewinnen) bergen was sie auch taten. Als Feltor das Tor öffnete startete die Legionen von Thalak einen gewaltigen angriff auf die Kaiserstadt. Doch bevor sie Durchkamen konnte Wiesel durch vertauschen der Steine im Tor abbrächen und zu verschwinden bringen. Doch davor Kämpfte Feltor mit Desina und Santer und bot beiden Parole.

Magische Fertigkeiten: Bearbeiten

  • Magische Meisterschaft: Feltor hatte den Achten Grad/Zirkel erreicht und wahr dem Neunten sehr Nahe. Und das will was heißen (da er nicht das Erbe der Alten in sich Trug), er war der viert Größte Meastro im Imperium Askirum. Nach dem Kaiser "Askannon", dem Primus "Balthasar" und Asela.
  • Liebe: Feltor wusste viel über die Liebe, nach Siebenhundert Jahren in Knechtschaft Liebte er Asela immer noch.
  • Logische Intelligenz: Feltor besahs ein erschreckende Intelligenz, er wusste wen er Heiraten musste damit er sehr viel Einfluss im Handelsrat von Askir bekommt.
  • Arithmcae: Feltor, ist ein Meiser im Berechnen der Magie. Er konnte ein Tor-Portal von Thalak aus bis nach Askir berechnen. Und das ging über den Gesamten Kontinent.
  • Duelling: Feltor wusste wie man sehr effektiv mit Magie & Schwert mit Nekromanten kämpften kann, ohne seine eigene Seele zu gefährden.

Nekromanten Fertigkeiten: Bearbeiten

  • Seelenentzug: Ist die Kraft, sie der Seelen anderer zu Bemächtigen.
  • Seelenlesen: Ist die Kraft, Seelen anderer zu "Lesen", so das man erkennen kann ob jemand ein "Talent" hat oder nicht. Oder ob schon die Dunkelheit schon Einzug gegeben hatte.