FANDOM


Illian ist das grösste Reich in den Südlanden und besitzt rund 500'000 Einwohner. Illian ist seine gleichnamige Hauptstadt.

GeschichteBearbeiten

Ca. 720 - 750 Jahre vor den Büchern sendet Askannon Truppen in den Süden um das Land zu befrieden und den Knotenpunkt der Magie zu sichern. Das Land wird zu dieser Zeit von Barbarenstämmen besiedelt, die sich gegen die Eindringlinge wehren und diese mit aller Kraft immer wieder angreifen.

Nachdem Balthasar die Magie umgeleitet hat, ist die Macht des Winterwolfes gebrochen und die Barbaren hören auf, die zweite Legion zu bekämpfen. Als der Nachschub stoppt, lassen sich sich die Soldaten nieder und gründen Siedlungen und später auch die Königreiche. Die Hauptstadt Illian wurde allerdings schon vorher von Askannon persönlich angelegt und gilt als uneinnehmbar.

Illian ist das größte der drei Reiche und das letzte welches, bis auf die Hauptstadt, von Thalak unterworfen wird.

Wichtige KönigeBearbeiten

ElfredBearbeiten

EleonoraBearbeiten

Vor Leandra die letzte Königin und die mit Abstand Größte aus dem Königsgeschlecht hat Eleonora das Land geeint und ihm zu Wohlstand verholfen. Schon mit jungen Jahren durch einen Anschlag des alten Grafen Render querschnittsgelähmt und ans Bett gefesselt hat Eleonora einen eisernen Willen entwickelt und trägt ihr Schicksal mit einer schier unermesslichen Kraft.

Sie hat eine besondere Verbindung zu Havald, der ihr Paladin war und wie ein Vater auf sie aufgepasst und die erzogen hat. Es ist unklar ob sie weiß, dass Havald in Wahrheit ihr Urur(ur-?)großonkel ist. Sie teilt mittels besonderer Träume besondere Momente ihres Lebens mit Havald, zB. zeigt sie ihm den Verrat des Feindes und verrät ihm das Geheimniss von Steinherz.

Durch die Verletzung ist Eleonora nicht in der Lage eigene Kinder zu bekommen, weshalb die Erbfolge nicht sicher geregelt ist. Sie bestimmt in ihrem Testament Leandra als Nachfolgerin, die allerdings zu dem Zeitpunkt da Eleonora stirbt nicht in der Nähe ist und ihren Anspruch auf den Thron so nicht geltend machen kann.

Eleonora wird zuletzt nur durch ihre Willenskraft und die Gebete der Priester am Leben gehalten und reitet auf einem Pferd festgebunden zu den Belagerern heraus, die versprochen haben, die Stadt zu verschonen, wenn sich die Königin ergiebt. Eleonora kann jedoch den Angriffen der Nekromanten mit ihrem eisernen Willen wiederstehen und Boron straft diese mit seinem läuternden Feuer, während er die Königin in seiner reinen Flamme zu sich ruft.

LeandraBearbeiten

Leandra, die ehemalige Paladin von Eleonora und Gefährtin von Havald ist die Aktuelle Königin und Rose von Illian.

Sie wurde auf ausdrücklichen Wunsch von Eleonora von Havald in Askir gekrönt und reist später mit Sieglinde, Janos und Blix nach Illian um ihren Thron zu besteigen und dem Volk neue Hoffnung zu geben. Dabei muss sie sich zuerst gegen Fürst Render beweisen, der die Königswürde für sich selbst beansprucht und seine Macht mittels Intrigen und Morde schon sehr gefestigt hat.

An Leandras Seite stehen die Sera Lenere als Beraterin und Sarran, die Hand der Königin. Als zusätzlichen Schutz hat die Krom, der zu ihren Füßen auf seine neue Herrin aufpasst.

Wichtige SchauplätzeBearbeiten

Illian ist bis auf die Hauptstadt komplett in der Hand von Thalak und wird hauptsächlich von der 21. Legion gesichert. Im Laufe der Bücher treffen die Truppen aus Askir vor allem hier auf die Legionen aus Thalak.

AvincorBearbeiten

Avincor ist ein Pass an der Ostgrenze des Königreichs und ein berühmtes Schlachtfeld. Ser Roderic von Thurgau (Havald) und die Ritter des Bundes haben hier einen Angriff der Barbaren abgewehrt. Hierfür haben die 40 Ritter ihr Leben gelassen und Havald ist traumatisiert aus dem Bund ausgetreten.

Die Rose von IllianBearbeiten

Die Hauptstadt von Illian, gegründet und befestigt von Askannon selber, ist die letzte Stadt in Illian, die noch belagert wird und noch nicht gefallen ist. Sie ist Symbol des Wiederstandes und der Hoffnung für alle, die gegen die Besatzer kämpfen und sich wehren wollen.

Die Stadt wird von 4 Legionen unter dem Befehl von Kriegsfürstin Dereinis belagert (s.u.)

Die DonnerfesteBearbeiten

Jahrhunderte alt, sollte diese gigantische Feste die Südlande nach Norden gegen Barbaren schützen, die allerdings, als man nachschaute, dort nicht siedelten.

Jetzt ist die Donnerfeste wieder in der Hand kaiserlicher Truppen und letzte Verteidigung für die Flüchtlinge, die in die bis jetzt einzige Stadt Coldenstadt nördlich der Festung fliehen. Außerdem ist dort im Moment die Dritte Legion stationiert bis die zweite einsatzfähig ist und von dort aus werden alle Truppenbewegungen ist besetze Hinterland geplant und entsendet.

Der HammerkopfBearbeiten

Das Gasthaus Zum Hammerkopf wird von Eberhard geführt, dem Vater von Sieglinde und ihren Schwestern. Es handelt sich um eine alte kaiserliche Wehrstation und ist dementsprechend wehrhaft. Ein magisches Tor für Waren und die Nähe zu einem der größten Knotenpunkte der Magie machen diesen Ort zu einem der wichtigsten in ganz Illian.

Hier nahm auch die Geschichte ihren Anfang, nachdem Leandra Havald bittet, sie auf dem Weg nach Askir zu begleiten und der Königin so ihren letzten Wunsch zu erfüllen.

Havald und das ReichBearbeiten

Havald ist, obwohl nicht hier geboren, eng mit dem Schicksal Illians verbunden.

KöniginnenbruderBearbeiten

Für das Überbringen der Nachricht aus der belagerten Stadt Kelar verlangt Havald für seine Schwester, dass sie wie eine Tochter von Stand erzogen wird und die Hochzeit mit einem guten Ehemann, sodass sie niemals wieder hungern müsse.

Der Stadtrat hält sich an die Abmachung und Arliane wird mit einem Cousin des Königs verheiratet. Durch verschiedene, nicht näher erläuterte, Todesfälle wird ebendieser Mann König von Illian und Havalds Schwster seine Königin. Havald besucht sie so oft er kann und stellt sicher, dass es ihr gut ergeht.

Arliane ist diejenige, die den Brauch erfindet, Wünsche an einen Apfelbaum zu binden, die den Wanderer betreffen.

Der Tischler und der KönigBearbeiten

Havald ist ca. 80 Jahre alt und ein bekannter Kunsttischler, als der König ihn an den Hof ruft, um ihm einen Schrank anzufertigen, wie es nur die Künstler aus Kelar vermögen.

Havald hört sich die Wünsche des Königs geduldig an und fertigt danach ein rechtes Monster von einem Schrank. Völlig überladen von Verzierungen und viel zu groß für das Zimmer baut er den Schrank auf und der König ist vollauf zufrieden mit dem, was Havald gebaut hat.

Als Havald jedoch ein weiteres Mal an den Hof kommt, findet er Elfred über seiner Frau, die Sera Lenere, stehend, auf die er mit einem Schürhaken einprügelt, weil sie ihm keinen Erben schenkt. Havald stört sich nicht daran, dass es sich um den König handelt und schlägt diesen nieder. Dann nimmt er Lenere auf um sie in Sicherheit zu bringen und stellt dem König, der sich von hinten angestürmt kommt, ein Bein, so dass dieser die Treppe herunterfällt und verletzt am Boden liegen bleibt. Da er Lenere rache schwört, bricht Havald ihn seinen Hals mit einem Tritt.

Paladin von EleonoraBearbeiten

Nachdem Havald schon Eleonoras Vater als Paladin gedient hat, macht dieser ihn mit der Geburt seiner Tochter zu ihrem Paladin und persöhlichen Beschützer.

Havald, der das Erbe seiner Schwester in der jungen Prinzessin erkennt, geht sehr familiär mit ihr um und erklärt ihr offen seine Sicht der Welt. Er erfüllt ihre kindlichen Wünsche, wie sie auf den Schultern zu tragen, und schnitzt ihr zahllose Figuren.

Nachdem Eleonora ihn gebeten hat, mit den 40 Getreuen den Pass von Avincour zu halten, gibt Havald ihr den Ring zurück, der ihn als Paladin kennzeichnet und sagt ihr, dass sie sich niemals wiedersehen werden, da sie ihn in den Tod schickt. Auch wenn Havald die Schlacht dank Seelenreißer überlebt, kann er seiner Königin nicht verzeihen und hält sich fern vom Hof.

Eleonora hat ihn jedoch nie vergessen und schickt Leandra los, Havald zu suchen, damit sie zusammen Askir finden und Hilfe für das bedrohte Königreich erbitten können.

TriviaBearbeiten

  • Steinherz ist das Schwert des Reiches und leuchtet für den rechtmäßigen König wenn dieser gekrönt wird. Man hat allerdings auf eine Replika zurückgegriffen, nachdem Steinherz Vladir, den Verschlagenen bei der Krönung geköpft hat.
  • Havald ist laut eigener Aussage dreimaliger Königsmörder: Er tötet den Mörder seines Neffen; Elfred, der auf Lenere einschlägt und X

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki