FANDOM


Kelar war eine freie Reichsstadt in Letasan in der Südlande mit rund fünftausend Einwohner.

GeographieBearbeiten

Kelar liegt in Letasan in der Bucht von Kelar am Meer.

StadtBearbeiten

Die Stadt besitzt hohe Mauern, die selbst einer langen Belagerung trotzen konnten. Sie besitzt eine Kanalisation.

An einer einhundert Mannslängen hohen Klippe steht das Tor des Todes, wo Verurteilte ihren letzten Gang antraten.

Vor der Stadt steht seit der Belagerung von Herzog Golvar ein Gasthof, wo jeder Gast der Stadt dort eine Nacht und Mahlzeit umsonst erhält.

WirtschaftBearbeiten

Zu ihren Glanzzeiten war Kelar eine reiche Hafenstadt, die besonders für den Schiffsbau, ihre Architektur und kunstvollen Möbel bekannt war. Gleichzeitig war sie jedoch auch die älteste Stadt Ilians.

GeschichteBearbeiten

GründungBearbeiten

Kelar wurde vor rund 700 Jahren von den Kolonisten aus dem Alten Reich gegründet. Die kleine Flotte, aus der die Stadt gegründet wurde, bestand aus etwa zwanzig Schiffen.

Freie JahreBearbeiten

Kelar war eine stolze, freie Stadt, frei vom Königreich Illian. Sie wurde von einem hohen Rat von Ratsherren geführt.

BelagerungBearbeiten

Durch die Unabhängigkeit der Stadt befürchtete Herzog Golvar keinen Ärger, als er 410 PRA sie erobern wollte. Die Belagerung sollte 18 Jahre dauern und mit seinem scheitern enden.

Die Belagerung zog sich über 18 Jahre hin und die Ratsherren beschlossen, sich dem Königreich Illian anzuschließen, um die Belagerung zu brechen. Jedoch scheiterten die Boten beim Versuch durch den Belagerungsring zu kommen. Die hohen Herren baten dann die Götter um Beistand. Der Priester Soltars sprach:

Es gibt einen, der hier ruht, einen Streiter des alten Reichs. Er ist begraben in unserem Tempel, liegt dort mit seiner Klinge. Mein Gott sagte mir, dass derjenige, der diese Klinge aufnehmen würde, derjenige wäre, der die Nachricht an den König übermitteln könnte. Doch dieser Krieger müsste selbst durch das Tod des Todes gehen, um die Nacht zu überbringen.

Nach langer Suche meldete sich der Schweinehirte Roderic. Sie stimmten seinen Bedingungen zu und gaben ihm das Schwert des Todes. Am zehnten Tag erreichte er den Hof von Illian und überbrachte die Botschaft. Der König nahm den Treueschwur der Ratsherren an und entsandte sein Heer, das einen Monat später die Belagerung durchbrach.

Eroberung und ZerstörungBearbeiten

Die Stadt wurde von Thalaks Truppen nach einer acht Jahren langen Belagerung um 700 PRA erobert, nachdem tote Körper in die Stadt geworfen worden waren und diese durch dunkle Magie wieder zum leben erweckt wurden. Der Kriegsfürst, der dies befehligte, Fürst Celan ließ die Stadt schleifen und alle Bewohner töten.

Er bekam vom Nekromantenkaiser 35 Seelen als Belohnung für die Eroberung.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki