FANDOM


Leandra (von 'Die Tapfere', geb. 672 PRA[1]), mit dem vollen Titel Sera Maestra Leandra de Girancourt, auch Weiße Königin, Tochter der Götter, Erlöserin der Welten, Tochter des Drachen, Paladin des Lichts und Bezwingerin der Dunkelheit genannt[2], ist die Königin von Illian. Sie ist schwertgebunden an das Bannschwert Steinherz. Dazu ist Leandra die Freundin und Reiterin von Steinwolke, einem Königsgreifen. Sie hat violette Augen und weiße Haare.

GeschichteBearbeiten

Vor der ÜbergabeBearbeiten

Seit Urzeiten, als die Alten noch über die Oberfläche wanderten, wurde bereits auf Leandra als Erlöser gewartet.[3] Nach der Prophezeiung ist sie die Einzige, die Omagor endgültig bezwingen kann.

Leandra ist die Tochter von Lae'hea, der Führerin der Alten. Ihre Mutter und ihr Vater starben bereits lange Zeit vor den aktuellen Ereignissen. Sie hat eine Schwester, Aleahaenne, die Leandra an die Seher übergab. Seither wachten sie über Leandra, bis der Zeitpunkt gekommen war, sie auf diese Welt zu bringen.[4]

Kindheit und AusbildungBearbeiten

Die Seher brachten Leandra 672 PRA heimlich nach Illian. Man sagte ihr später, dass sie im Herzogtum Flamen geboren wurde, von dort erhielt sie auch den Namen 'De Girancourt'.[5] Mit sechs Jahren begann sie mit der Klinge zu trainieren. Mit 25 Jahren erhielt sie den Titel einer Maestra und mit 27 Jahren band sie sich an das Bannschwert Steinherz, der Klinge der Gerechtigkeit.[1] Mit dieser Klinge in der Hand hat sie auf ihrem Blut und das ihrer Königin einen Eid abgelegt, den Herrscher von Thalak, Kolaron Malorbian, seiner gerechten Strafe zuzuführen. Bis dieses Urteil vollstreckt ist, kann sie keine Ruhe finden.

Sie verehrt ihre Königin Eleonora grenzenlos und würde für sie in den Tod gehen. Eleonora war am königlichen Hof von Illian so ziemlich der einzige Mensch, der sie nie enttäuscht hatte. Obwohl auch in der Kunst der Diplomatie ausgebildet, vermag sie manchmal erstaunlich undiplomatisch zu sein (sie selbst führt das auf ihr Zusammensein mit Havald zurück).

Das Geheimnis von Askir Zyklus: Bearbeiten

Askir 1: das Erste Horn 2006 Bearbeiten

Leandra wird von der Königin der Südlande beauftragt als Paladin den Helden von Avincor Havald zu finden und mit ihm nach Askir zu reisen, um eine Allianz zu schließen und ihre Heimat zu retten.

Im Jahre 700 PRA fand sie Havald im Gasthof Zum Hammerkopf.

Askir 2: die Zweite Legion 2007 Bearbeiten

Havald, Leandra und ihre Gefährten gehen über den unterirdischen Weg vom Hammerkopf bis fast zur Donnerfeste. Während sie den unterirdischen weg gingen entdeckten sie einen zugefrorenen Dunkelelfen vom Stamm der auch Zokora stammte. Dann stießen sie auf einen Drachen der nach einem Weibchen sucht. Leandra konnte sich mit ihm Unterhalten, der Drache verschwand jedoch wieder. Doch als sie wieder an die Oberfläche müssen, geritten sie in einen Schneesturm und flüchtenden in eine Höhle. Dort trafen sie auf eine Bärenfamilie. Die Eltern verteidigte ihre Jungen. Havald wurde deshalb verletzt, jedoch tötete er den Vater. Leandra sorgte mit ihrer Magie dafür dass die Mutter und die Jungen schliefen während die Gefährten sich ausruhten.

Askir 3: das Auge der Wüste 2007 Bearbeiten

In einer alten Wehrstation des Kaiserreiches, wo ein magisches Tor war, gingen sie kurz zur Donnerfeste zurück. Sie holten Eis, um Wasser in der Wüste zu haben.

Askir 4: der Herr der Puppen 2008 Bearbeiten

Leandra machte sich zusammen mit ihren Gefährten bereit die Sekte unterhalb der Stadt Gasalabad auszulöschen.

Askir 5: die Feuerinseln 2009 Bearbeiten

Leandra und ihre Gefährten wurden von den Schergen der Häuser des Turms und des Tigers verfolgt da sie sich in ihre Politik eingemischt hatten. Havald ging dabei über Bord und landete im Meer. Ihr Schiff wurde geentert und sie sollten als Sklaven verkauft werden. Zokora rettete und befreite alle. Doch sie wurden abermals angegriffen.

Leandra landete auf den Feuerinseln und begegnete dort dem Kriegsfürsten Celan, ein Sohn des Nekromantenkaisers. Dieser brachte Leandra mit Hilfe eines Halsreifes unter seine Kontrolle. Celan vergewaltigte Leandra mehrere Male ohne dass sie sich wehren Konnte. Als Havald auch unter die Kontrolle des Kriegsfürsten fiel, wurden beide in den Kerker gesperrt.

Askir 6: die Eule von Askir 2009 Bearbeiten

Am Ende landen Leandra und ihre Gefährten per Schiff in der Stadt Askir.

Askir 7: der Kronrat 2011 Bearbeiten

Als Leandra und ihre Gefährten Askir per Schiff endlich erreichten, wurden sie von einem Trupp Legionären von Fefre begrüßt, der sie Verhaften wollte. Der Handelsrat gab dem Lanzengeneral und der Diplomatin von Illian die Schuld am Ausbruch der Feuerinseln und der folgenden Flutwelle und wollte sie nun dafür verklagen. Doch Sterin Santer konnte die Sache beschwichtigen indem er als Eule die Gesandten von Illian in seine Obhut nahm. Leandra wurde dann dem Hochkommandanten Keralos vorgeführt, der ihnen die Lage erklärte. Keralos wollte, dass Havald die Legionen ins Feld gegen Thalak führt, doch er lehnte ab und gab den Generalsring zurück. Leandra war darüber nicht glücklich und es folgte ein Streit zwischen Havald und Leandra.

Götterkriege: Bearbeiten

Götterkriege 1: die Rose von Illian 2011 Bearbeiten

Havald wurde "Ermordet", und sein Bannschwert Seelenreißer gestohlen, Leandra und ihre Gefährten Machen sich auf um das Bannschwert zu Havald nach Askir zurück zu Bringen, um ihn so wieder zu wecken.

Götterkriege 2: die Weiße Flamme 2011 Bearbeiten

Leandra, und Schwertmajor Blix erreichen die Kronstadt Illian.

Götterkriege 3: das Blutige Land 2012 Bearbeiten

Leandra festigt ihre Macht in Illian.

Götterkriege 4: die Festung der Titanen 2013 Bearbeiten

Götterkriege 5: der Inquisitor von Askir 2014 Bearbeiten

Götterkriege 6: die Macht der Alten 2015 Bearbeiten

Leandra ist hin und her gerissen den Havald spielt mit seiner Seelen und der Finsternis die die ganze "Weltenscheibe" zu vernichten drohet.

Götterkriege 7: der Wanderer 2015 Bearbeiten

Leandra steht voll und ganz hinter ihm, egal was er machen muss um den Imperator von Thalak aufzuhalten.

Physische Erscheinung & Aussehen: Bearbeiten

Leandra hat einen durchtrainierten und muskulösen Körper. Sie hat langes weißblondes Haar, welches jedoch nach dem Kampf mit Balthasar bis auf die Haarspitzen komplett abgebrannt ist, und violette leuchtende Augen.

Persönlichkeit & Eigenschaft: Bearbeiten

Am Anfang war Leandra noch etwas Naiv, sie hat auf ihrer Such nach Ser Roderic als sie von Briganten überfallen Urde sie alle am Leben gelassen und nur so weit an der Verse Verletzt so das sie sie nicht mehr benutzen können.

In Askir wurde sie von den Reichen und Mächtigen "ausgenutzt", da sie Magie in sich trägt, und die Neue Königin der Südlande (Drei Reiche) ist, sie war Geblendet und nahm nicht wahr das die Ratsherren nur etwas von ihr wollten.

Doch im Laufe der Reise und ihrer Herrschaft wächst sie zu einer Starken und Respektierten Persönlichkeit heran.

Besondere Besitztümer: Bearbeiten

Magische Fertigkeiten & Magisches Talent: Bearbeiten

Leandra hat bei den Priestern und Priesterinnen in den Tempeln von Illian Magie gelernt. Sie benutzt ihr Buch und Diamantenpulver um einen Zauber zu wirken.

Nachdem Leandra in Tir'na'do einem magischen Kreis folgte, der ihr Erbe wägte, wuchs ihre magische Kraft um ein vielfaches an. Sie kann sich nach diesem Zeitpunkt auch in jedes beliebige Wesen verwandeln das sie möchte, nimmt aber meistens die Gestalt eines Drachen an. Seid dem Leandra, ihr Erbe erweckt hat ist sie eine der Größten und Mächtigsten Meastra der Weltenscheibe, nur Konkurrent von der "Gottkaiserin von Xiang, Elsine und ihrer Schwester Aleahaenne.

Trivia Bearbeiten

  • Bei ihrem ersten Treffen mit Havald sagte sie, sie sei 28 Jahre[1] alt. In Bessarein gab sie den Elfen gegenüber jedoch ihr Alter mit 34 Jahren an.

Quellen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Das Erste Horn - Kindle (Piper 2011), Pos. 568
  2. Der Wanderer - Kindle (Piper 2015), Pos. 836
  3. Der Wanderer - Kindle (Piper 2015), Pos. 708
  4. Der Wanderer - Kindle (Piper 2015), Pos. 840ff.
  5. Das Erste Horn - Kindle (Piper 2011), Pos. 396