Fandom

Askir

Magie

274Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Die Magie ist eines der mächtigsten Talente die ein Mensch besitzen kann. Es ist das unspezifischste und kann mit der richtigen Übung vermutlich beinahe jedes andere Talent imitieren. Ein Magieanwender wird Maestro genannt.

Es ist noch nicht geklärt, ob die anderen Talente sich aus dem der Magie entwickelt haben, oder ob es sich dabei um völlig unabhängige Dinge handelt.

Die Funktionsweise der MagieBearbeiten

Die Welt besteht aus Energie, die wie nach dem Verständnis unserer Physik auch die Materie bildet. Magie ist die Manipulation von Energie, was alle physikalisch zulässigen Manipulationen umfasst.[1]

Sie lässt sich zu vielem verwenden; Energieformen lassen sich ineinander umwandeln, Materie kann man erschaffen oder beeinflussen... Dabei gilt der Energieerhaltungssatz unserer Physik Die Magie befindet sich überall in gewissen Maßen. Sie lässt sich auch dadurch gewinnen, dass man Materie oder Energie umformt (s.u.). Die mächtigste Magiequelle aber ist der sogenannte Weltenstrom, der einstmals von gottgleichen Wesen erschaffen wurde, um die Magie unter Kontrolle zu halten. Er umfließt die Welt in vielen (Ley)Linien, die sich an bestimmten Punkten treffen, den Knotenpunkten. Dort befindet sich ein "Tempel" mit zumindest einem Podest, auf dem sich ein Fokussierstein befindet. Solch ein Knotenpunkt ist der mächtigste Magiebrunnen, den es gibt, bei genügend Übung, Fähigkeit und Konzentration lassen sich die Möglichkeiten, die einem offenstehen immens vergrößern.

Die Gabe zur Magie selbst äußert sich als Talent, was bedeutet, dass man Wasser beeinflussen kann o.ä. oder ganz klassisch Magie durch Sprüche und/oder magische Substanzen (gezielt) - oder auch emotional, instinktiv oder auf Erfahrung basiert- auf mannigfaltige Weise anwenden kann. Zudem kommt es auf die Ausbildung an. Wenn man Magie einfach als reines Talent versteht ("ich kann Wasser beeinflussen, aber nichts weiter") oder erkennt, dass mehr dahinter steckt und sich um eine Formung und Lehre bemüht. Fernerhin ist es noch bedeutsam, wie man sich die Magie beschafft, d.h., was man als Quelle benutzt. Quellen gibt es grundlegend in drei Varianten:

  • Der eigene Körper liefert die Energie im Fall eines Engpasses, bei dem nicht genügend sonstige Magie vorhanden ist. Dadurch degeneriert man sich selber, was großen Hunger, Koma oder sogar den Tod in Form des Fanal (s.u.) zur Folge hat.
  • Die zweite Möglichkeit, die unmittelbare Umgebung zu nutzen -d.h. Magie aus ihr zu schöpfen oder auch umzuwandeln- ist die risikoloseste bei richtiger Einschätzung, sonst muss der eigene Körper nachhelfen.
  • Der Weltenstrom indes ist das mächtigste, was einem Magier zur Verfügung steht. Damit kann er sogar ganze Armeen vernichten, ausreichendes großes Talent, Konzentration und einen Knotenpunkt vorausgesetzt.

Wenn es zu wenig Energiereserven in der Umgebung des Maestros (Magiers) gibt, dann vergeht er möglicherweise im Fanal. Das Fanal entsteht, weil die Magie aus dem Körper des Magiers gezogen wird, nimmt das überhand, dann wird mehr Energie(Magie) als notwendig umgewandelt und der Überschuss vergeht mit dem Magier im Fanal - der Überschuss wird zu reiner Energie, die zur Verbrennung/Verdampfung des Magiers führt.

Auch Materialien, vor allem Edelmetalle können für magische Zwecke verwendet werden, denn sie sind in der Lage Magie zu leiten. Und es hat den Anschein, dass ein Maestro die Art und Weise der Leitung auch bestimmen kann. Mehr ist darüber nicht bekannt. Überhaupt ist es möglicherweise so, dass Maestros mit Magie "programmieren" können um eine bestimmte Funktion festzulegen, die eigenständig ausgeführt wird. Z.B. wenn jemand vor der Tür steht, dann klingelt hinter dem Ohr desjenigen, zu dem der Gast will, scheinbar eine Glocke. Aber das alles ist noch mehr oder weniger Leser-Spekulation.


Bekannte MagieartenBearbeiten

Verschiedene MagieschulenBearbeiten

Die bekannteste Schule der Magie ist die der Eulen in Askir. Von Askannon gegründet waren die Eulen Wissenschaftler und Nekromantenjäger deren Aufgabe mehr oder weniger darin bestand, alles herauszufinden, was man erfahren kann und jedes nur erdenkliche Wissen zu sammeln.

Die Elfen, sowohl die hellen als auch die dunklen, sind viel mehr als die Menschen mit der Magie verbunden und lernen den Umgang mit dieser von Kindesbeinen an. Selbst die schwächsten Elfen können Magie verwenden zB. um sich zu verteidigen mit dem Flug der Funken.

Große bekannte MagierBearbeiten

  • Als mächtigster bekannter Magier gilt bis heute Askannon, der nicht nur ein großes Talent hat, also große magische Kraft, sondern vor allem durch seine Denkweise und sein Verständnis der Welt den 14ten Rang der Magie erreicht hat. Obwohl es angeblich nur 10 gibt.
  • Von seiner Frau Elsine wird gesagt, dass sie ihm an Macht beinahe gleich kam, allerdings basiert ihre Macht vor allem auf großer Kraft, die sie durch ihr Erbe der Alten besitzt und nicht durch ihr Verständniss der Magie.
  • Balthasar scheint das große magische Talent seines Vaters geerbt zu haben, denn er ist neben Elsine der einzige, von dem gesagt wird, dass er Askannon nahe kommt. Er hat fast sein gesammtes Leben die Magie und ihr Wirken erforscht und eine seiner großen Aufgaben war es, herauszufinden, wie man das Talent der Nekromantie von einem Seelenreiter lösen kann.
  • Wie stark Desinas Talent genau ist steht noch nicht fest, doch Havald erkennt, dass sie weit stärker sein muss als Asela, deren Talent in etwa dem von Balthasar gleich kommen müsste.
  • Asela und Feltor gelten neben Balthasar als die mächtigsten Eulen ihrer Zeit.
  • Aleahaenne ist vermutlich Balthasar an Macht ebenbürtig, er konnte sie nur schwer besiegen und sie hat es geschafft, sich aus seiner Gefangenschaft zu befreien.
  • Aenke ist als Schülerin und Ziehtochter von Alehaenne in ihrer Art der Magie ausgebildet und hat einen besonderen Draht zu Täuschungszaubern und Illusionen.
  • Leandra hat keine richtige Ausbildung genossen wie zB. die Eulen in Askir, doch ist auch sie relativ mächtig und vor allem der Elementarmagie zugetan.
  • Santer und Havald haben beide ebenfalls ein magisches Talent, doch wie groß dieses jeweils ist, wurde noch nicht geklärt.
  • Wie groß das magische Talent ist, welches sich Malorbian geklaut hat, kann man zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch nicht sagen.

QuellenBearbeiten

  1. http://www.piper-fantasy.de/lexikon/magie-fantasy#Askir

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki