FANDOM


Thalak ist ein Reich im Süden von Ser'en'al auf der gleichnamigen Insel. Seinen Ursprung findet es in der Strafkolonie für Nekromanten des Alten Reiches.

Der amtierende Kaiser ist Kolaron Malorbian, der sich als Gott verehren lässt. Er trachtet nach dem Mantel von Omagor, um sich wahrlich in einen Gott zu verwandeln. Weshalb er von Zokora als Nachfolger Omagors, des Blutgottes der Dunkelelfen gesehen wird und daher sein Todesurteil unterschrieben hat wenn es nach Zokoras Dunkelelfenstamm geht. Die einzigen verbündeten Thalaks sind ein Großteil der Dunkelelfenstämme, jedoch nicht alle, wie man gut an Zokoras Stamm erkennen kann. Ansonsten ist Thalak gegen alle Reiche, außer den Kish, im Krieg und scheint diesen auch zu gewinnen.

GeographieBearbeiten

Zur heutige Zeit besitzt das Reich eine etwa 1000 Meilen lange Küste des Kontinentes Ser'en'al und grenzt an Xiang. Das Zentrum des Reiches ist Kolariste, welches sich auf der Insel Thalak befindet.

Zählt man Illian nicht zu Thalak`s Hoheitsgebiet; und nur Jasfar und Letasan, dann hat Thalak siebenundzwanzig Königreiche erobert. Thalak hat eine Ausdehnung erreicht, die dem vierfachen "des alten Reiches Askir" entspricht.

MilitärBearbeiten

Das Reich von Thalak verfügt über eine große, jedoch meist schlecht ausgebildete Armee. Diese ist ähnlich der Askirs aufgebaut und ist unterteilt in Legionen, welche von Kriegsfürsten angeführt werden.

HeerBearbeiten

Das Heer besteht großteils aus schlecht ausgebildeten Truppen, die ihre Schlagkraft aus ihrer Anzahl nehmen.Meistens kämpfen sie mit Unterstüzung von Priestern Omagors oder von Wyvern. Unterteilt wird das Heer in mehrere Legionen. Bekannte Legionen sind:

  • Die 1. Legion dient, wie in Askir auch, dem Schutz der Hauptstadt (Kolariste)
  • Die 2. Legion, die für die Aufstandsbekämpfung innerhalb Thalaks zuständig ist. Sie gilt als ungeschlagen. Es reicht oft nur ihre Erwähnung aus um Aufstände niederzuschlagen. Wo sie vorbei kommt hinterlässt sie eine Spur aus Verwüstung und Tod. Sie hat sogar Flammenwagen dabei, die alles an dem sie vorbeikommen verbrennen. Die Legion wird von Kriegsfürst Kalirin dem Schlächter angeführt. Vernichtet wird sie bei der Schlacht bei Moorstich von der 2. Legion Askirs.
  • Die 6. Legion, die vor Jasfar von Havald, Asela und Zokora teilweise aufgerieben und vernichtet wurde. Die Überlebenden ergeben sich und kriegen dafür freies Geleit nach Kelar.
  • Die 7. und 9. Legion, die in den Südlanden stationiert sind.
  • Die 11. Legion ist in den Südlanden stationiert und ergibt sich direkt nach der 14. Sie kriegen ebenso freies Geleit nach Kelar wenn sie ihre Waffen niederlegen.
  • Die 14. Legion, die in den Südlanden stationiert ist, ergibt sich nachdem Jasfar von Havald erobert wurde. Sie legen ihr Waffen nieder und kriegen drei Tage zum Aufbruch, zudem kriegen sie freies Geleit nach Kelar. Als Beweis, dass sie es Ernst meinen bringen sie Havald neun Köpfe mit, acht von den Priestern ihrer Legion und einen von dem Kriegsfürsten der ihrer Legion angeführt hat.
  • Die 15. Und 31. Legion, die Rangor besetzen.
  • Die 17. und 18. Legion, die für die Ausgrabungen an der Festung der Titanen in den Blutlanden zuständig sind.
  • Die 21. Legion die durch den Eisenpass nach Aldane einmarschieren sollte. Sie wurde im Pass angegriffen und mit minimalen Verlusten vollständig aufgerieben.
  • Die 22. und 40. Legion, die in den Blutlanden sind.
  • Die 33. Legion, die bei der Schlacht bei Moorstich zerstört wird.
  • Eine Legion in den Südlanden, die gerade von Jatzka nach Angil verlegt wurde, wurde von Leandra und Elsine innerhalb einer Viertelkerze vernichtet.
  • Eine weitere Legion in Melbaas, von welcher eine Lanze Lassahandrar besetzt. Sie wurde von der ersten Legion Askirs und dem Lindwurm vernichtet.
  • Eine Legion, die die Kronstadt von Illian belagert. Sie wurde ebenfalls von einem Lindwurm vernichtet.
  • Eine Legion die Aldar belagert. Sie wird von den Truppen Xiangs hinweggefegt

MarineBearbeiten

Die Flotte des Reiches von Thalak ist ausschließlich von ihrem Auftreten auf den Feuerinseln bekannt. Sie scheint moderner und schlagkräftiger als die Flotte Askirs zu sein. Sie besteht aus:

  • Marineinfanterie, auch genannt Seeotter, in den Alten Reichen wurden diese komplett durch die Seeschlangen ersetzt
  • Fregatten, neue Bauart die im alten Reich auf kamen bevor Serafine und Jerbil Konai mit der zweiten Legion aufbrachen, gerieten in Askir jedoch wieder in Vergessenheit, obwohl sie die besseren Schiffe darstellen
  • Luftunterstützung

LuftunsterstützungBearbeiten

Die Luftuntserstützung des Reiches von Thalak besteht aus:

  • Wyvern, Flugschlangen die Feuer speien können. Sie wird eingesetzt zum Erkunden oder zum direkten Angriff. Unter anderem konnten sie Behältnisse mit brennenden Pfeilen auf gegnerische Schiffe herab fallen lassen.
  • Drachen, die von Havald über Kolariste beobachtet werden, laut Asela jedoch wenig mit den wirklichen Drachen gemein haben.

Der UntergangBearbeiten

In dem Moment als der Nekromantenkaiser stirbt versuchen seine Priester im Zwergentempel unter Kolariste einen Fanal zu erzwingen. Bei der Explosion, die darauf folgt, entsteht ein Krater von 12 Meilen Durchmesser. Der Weltenstrom wird daraufhin für mehrere 100 Jahre unbenutzbar sein, was ein Grund für das Schwinden der Magie ist. Nach dem Tod Kolaron Malorbians zerfällt das Reich. Ein großer Teil im Osten wird von Xiang erobert, jedoch erfreut es die Leute dort nicht besonders erneut von einem Gottkaiser regiert zu werden. Die anderen Teile Thalaks wollen wieder unabhängig werden und bekriegen sich untereinander.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.